Bewusst ernähren und das Krankheitsrisiko senken

Diätologie und Ernährungsberatung

Ernährung beeinflusst nachhaltig unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit.
Sie wirkt immer im Zusammenhang mit dem Lebensstil und muss daher an den
Menschen individuell angepasst werden.

Bedeutung der Ernährung bei spezifischen Fragestellungen

  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten: Lactoseintoleranz, Fructosemalabsorption, Histaminintoleranz, Glutensensitivität, Zöliakie
  • Magen-Darm-Erkrankungen: Reizdarmsyndrom, Obstipation, Divertikulose, Durchfall, Blähungen, Reflux
  • Stoffwechselstörungen: erhöhte Blutfette, Diabetes mellitus, erhöhte Harnsäure
  • Erkrankungen des Skelettes und der Gelenke: Osteoporose, Rheuma
  • Erkrankungen der Lunge: COPD
  • Stress und Erschöpfungszustände, Kopfschmerz und Migräne

Ablauf einer Ernährungsberatung

Der Ernährungs- und Gesundheitszustand wird in der Ernährungsmedizin vorrangig aufgrund der Körperzusammensetzung erhoben.

  • Persönliches Gespräch mit ausführlicher Anamnese und Einbeziehen von ärztlichen Befunden und Laborwerten
  • Ernährungsanamnese
  • BIA-Messung (Bio-Impedanz-Analyse) zur Messung der Körperzusammensetzung
  • Beratung anhand des FODMAP® Konzeptes bei Lebensmittelunverträglichkeiten

Die BIA-Messung stellt eine völlig schmerzfreie, professionelle Methode, um die Körperzusammensetzung und damit den prozentuellen Anteil an Muskelmasse, Körperfett und Körperwasser zu analysieren. Ausgehend vom IST-Zustand können Fettabbau und Muskelaufbau unter laufender Behandlung gut dokumentiert werden.

Das FODMAP- Konzept besteht aus einem 3-Stufen-Plan, wobei Lebensmittel mit kurzkettigen, schlecht resorbierbaren und leicht fermentierbaren Kohlenhydraten gemieden werden. Die individuelle FODMAP-Toleranz kann sehr unterschiedlich sein und ist von der Geschwindigkeit der Magenentleerung bzw. Dünndarmtransitzeit, individueller Dickdarmflora und Schmerzempfindlichkeit abhängig.

Weiterführende Ernährungsumstellung

Reizdarm, Reflux und Intoleranzen stellen die häufigsten ernährungsbedingten Störungen des Verdauungstraktes dar. Durch konkretes Eingehen auf Ihre Bedürfnisse und Fragen sowie anhand von schriftlichen Informationen, Broschüren und Bildern kann ich die Umsetzung Ihrer Ernährungsumstellung gezielt begleiten.

Mag. Agnes Budnowski ist diplomierte Diätologin und arbeitet in der Therme Wien Med