Psychisches Wohlbefinden für körperliche Gesundheit

Psychotherapeutische Behandlung

Psychische Gesundheit wird als lebenslanger Prozess verstanden. Es gibt Phasen, in denen man sich unmotiviert, psychisch belastet oder deprimiert fühlt. Dabei sind krisenhafte Ereignisse wie beispielsweise Rückschläge bei persönlichen oder beruflichen Ziele, Trennungen, Umbrüche oder andere Verlusterlebnisse und damit verbundene Gefühle wie Stress, Trauer und Verunsicherung integraler Bestandteil des Lebens.  Mit professioneller Hilfe gelingt es eher, aus dem Kreislauf auszubrechen und das verlorene Gleichgewicht wieder zu finden.

Diagnostik

Die Behandlung umfasst zunächst eine professionelle Erstberatung, in der es vor allem darum geht, die psychosozialen Belastungen und psychische Erkrankungen näher zu erfassen und zu verstehen. Wenn Symptome wie Angst, Schlafstörungen, Panikattacken, Depressionen oder das Gefühl von Leerheit (Burnout) länger andauern, können auch körperliche Leidenszustände oder Krankheiten entstehen.

Therapeutische Beziehung und Reflexion

Die Grundlage einer psychotherapeutischen Behandlung ist auf zwei Ebenen aufgebaut:

  • mittels der therapeutischen Beziehung, die während der Behandlung entsteht
  • mittels Reflexionstechniken und praktischen Übungen, die Sie während der Therapie erlernen

Ausblick

Psychotherapie kann in Form von Kurzzeittherapie (5 Einheiten), als Einzeltherapie oder Familientherapie durchgeführt werden. Psychotherapeutische Handlungselemente können in allen Lebenslagen hilfreich sein.

Dr. Bernadette Bugelnig-Reiter ist systemische Psychotherapeutin, Supervisorin und Lehrbeauftragte am FH Campus Wien