Nachhaltig und wirksam trainieren

Spiroergometrie

Untersuchungen der Leistungsfähigkeit erlauben eine Beurteilung der Gesundheitsstabilität und eine Festlegung der Wirksamkeit bestimmter Trainingsmethoden. Zusätzlich ermöglichen sie die Erstellung von fundierten Konzepten zur Trainingsplanung und Trainingssteuerung.

Medizinische Grundlagen

Anhand der zahlreichen Messwerte bei der Spiroergometrie mit Erfassen der Herz-Kreislaufparameter, der aeroben Kapazität, der maximalen Sauerstoffaufnahme sowie des Energie-Stoffwechsels wird die individuelle Trainingspulsfrequenz ermittelt, womit die Grundlage für eine medizinische Trainingsberatung zur Erreichung eines persönlichen Trainingszieles geschaffen wird. So kann beispielsweise auch die ideale Herzfrequenz zur Fettverbrennung abgeleitet werden.

Ablauf der Untersuchung am Fahrradergometer

Medizinische Untersuchungsmethode zur Feststellung der individuellen aeroben Ausdauerleistungsfähigkeit. Dabei strengen sich die zu Untersuchenden mit einem stufenförmig ansteigenden Belastungsmodus binnen 10-15 Minuten bis zur subjektiven Erschöpfung an. Mittels zusätzlicher Messung der Atemluft und Registrierung der Atemgase (es wird dafür eine Mund und Nase umfassende Gesichtsmaske angelegt) können weitere Informationen über die Funktion des Kreislaufsystems, des Stoffwechsels und der Atmung gewonnen werden.

Bitte unbedingt Sportkleidung mitnehmen: Sporthose, Sportschuhe, Socken und ein T-Shirt sowie ein eigens Handtuch.

Training bedeutet Vorsorge

Die Verbesserung der körperlichen Ausdauer und der Muskelkraft durch Training ist das wesentliche Fundament für Ihre Gesundheit. Die Leistungsdaten beschreiben den IST-Zustand und lassen in der Verlaufskontrolle den Leistungszuwachs bzw. diesbezügliche Entwicklungsmöglichkeit erkennen. Die Leistungsdiagnostik bietet auch eine begleitende Kontrolle hinsichtlich Regenerationsfähigkeit, Stress-Resistenz, Fehlernährung und blutchemischen Veränderungen.

Dr. Piero Lercher ist Sportarzt, Präventiv-, Umwelt- und Arbeitsmediziner und Lehrbeauftragter der Medizinischen Universität Wien.