Prim. Doz. Dr. Christoph Ausch ist Chirurg in Wien mit langjähriger Erfahrung

Mein operatives Behandlungsspektrum als Chirurg in Wien umfasst Eingriffe der Allgemeinchirurgie, der Gefäßchirurgie sowie der Viszeralchirurgie (Bauchchirurgie) mit meinem Schwerpunkt, der Tumorchirurgie. Dazu gehören gutartige oder bösartige Erkrankungen der Schilddrüse, der Arterien und Venen sowie des Verdauungstraktes.

Die Gewährleistung kurzer Wartezeiten für Konsultationen und chirurgische Behandlungstermine sowie ein überlegtes Vorgehen auf der Grundlage der neuesten Standards haben für mich oberste Priorität. Die optimale und individuelle Betreuung erkrankter Menschen liegt mir besonders am Herzen.

Als Primarius für Chirurgie im Krankenhaus Göttlicher Heiland in 1170 Wien kann ich schwierige und komplexe Krankheitsbilder interdisziplinär und unter Nutzung der umfassenden Infrastruktur dieses Hauses behandeln.

Chirurgische Diagnostik

Im Rahmen der chirurgischen Sprechstunde werden Vorsorgeuntersuchungen zu folgenden Schwerpunkten angeboten:

  • Darmgesundheit
  • Gefäßgesundheit

Nach einem ausführlichen Anamnesegespräch erfolgt eine genaue klinische Untersuchung. Darüber erhalten Sie immer einen schriftlichen Befundbericht. Folgende Untersuchungen finden direkt in der Ordination statt:

  • Erstgespräch und Diagnosefindung
  • Ultraschall
  • Rektoskopie
  • Proktoskopie
  • Gefäßabklärung inkl. Knöchel Bein Index (ABI) bei V.a. periphere arterielle Verschlusskrankheit (PAVK)

Weiterführende Untersuchungen erfolgen nach kurzfristiger Terminvereinbarung im Krankenhaus Göttlicher Heiland:

  • Gastroskopie - immer im Dämmerschlaf
  • Koloskopie - immer im Dämmerschlaf
Dr. Christoph Ausch ist ein geschätzer Chirurg in Wien
Foto: Alek Kawka

Sanfte Operationsmethoden in der Chirurgie im Vormarsch

Die patienten- und heilungsfreundliche Entwicklung vieler Operationsmethoden in der Chirurgie hat sich in den letzten Jahren rasant entwickelt. Laparoskopische Eingriffe (Schlüsselloch-Chirurgie) tragen wesentlich dazu bei, dass die Heilung schneller und komplikationsfreier verläuft und Patienten früher nach Hause entlassen werden können.

Für die Präparation am Operationsgebiet werden spezielle, miniaturisierte Instrumente verwendet, wodurch die Verletzung bzw. Schädigung von Körpergewebe so gering wie möglich gehalten wird.

Tumorchirurgie als Chance in der Krebsbehandlung

Meist ist die Tumorchirurgie Teil eines ganzheitlichen Konzepts zur Behandlung einer Krebserkrankung, an dem Tumorspezialisten aus den Bereichen der Chirurgie, Innere Medizin und Onkologie, Pathologie und Strahlentherapie, aber auch betreuende Allgemeinmediziner oder Fachärzte mitwirken und fallweise weitere Spezialisten aus der Urologie, Gynäkologie oder Plastischen Chirurgie hinzugezogen werden.

Die palliative Tumorchirurgie beseitigt, lindert oder vermeidet Symptome bei nicht heilbaren Tumoren. Bei der zytoreduktiven Tumorchirurgie soll eine möglichst weitgehende Entfernung des Tumorgewebes (Debulking) mit dem Ziel erreicht werden, die Ausgangssituation für andere Verfahren (Chemotherapie, Strahlentherapie) zu verbessern.

Chirurgische Eingriffe im Krankenhaus Göttlicher Heiland – Planung und Nachsorge

Nach einer abgeschlossenen Diagnostik werden gemeinsam mit Ihnen alle Therapiemöglichkeiten besprochen und die für Sie am besten geeignete Behandlungsmethode festgelegt. Ist eine Operation erforderlich erhalten Sie alle wichtigen Informationen inklusive Operationsfreigabe in der Ordination. Sollte für Sie eine konservative Behandlungsmethode hilfreich sein werde ich Sie ebenfalls gerne über die nächsten Behandlungsschritte aufklären und weiter begleiten.

Als Facharzt für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie behandle ich überwiegend Erkrankungen des Bauchraumes, der Schilddrüse und der Gefäße.

  • Tumorchirurgie inklusive Beratung und Nachsorge bei Erkrankungen des Verdauungstraktes: Magentumore, Darmtumore, Tumore des Gallensystems, Tumore der Bauchspeicheldrüse und Tumore der Leber
  • Proktologie – Inkontinenzberatung
  • Entzündliche Erkrankungen des Verdauungstrakts: Divertikulitis, Morbus Crohn, Colitis ulcerosa
  • Gallenblasen- und Gallenwegserkrankungen
  • Hernien der Bauchwand – Leistenbruch, Nabelbruch
  • Behandlung der Refluxerkrankung
  • Schilddrüsenchirurgie
  • Gefäßchirurgie der Carotis
  • Periphere arterielle Verschlusskrankheit (PAVK)
  • Venenerkrankungen – Varizenchirurgie
Halsschlagader (Carotis)

Halsschlagader (Carotis)

Schilddrüse

Schilddrüse & Nebenschilddrüse

Speiseröhre (Ösophagus)

Speiseröhre (Ösophagus)

Bauchspeicheldrüse (Pancreas)

Bauchspeicheldrüse (Pancreas)

Leber & Gallenblase

Leber & Gallenblase

Dünndarm | Dickdarm

Anitis (entzündliche Erkrankungen im Analbereich) | Hämorrhoidalleiden | Kryptitis (Entzündung im Bereich des Enddarms) | Analfisteln · Analabszesse | Papillitis (Entzündungsreaktion der Analpapillen) | Bindegewebsvermehrung (Fibrose) | Analfibrom (Katzenzahn) | Proktitis (Entzündung der Rektumschleimhaut) | Colitis ulcerosa · Morbus Crohn | Periproktitis (Entzündung des umgebenden Bindegewebes | von Rektum (Mastdarm) und Anus (Periproktium) | periproktitische Abszesse | Polypen (gutartige Schleimhautgeschwülste) | Tumore

Leistenbruch (Hernie)

Leistenbruch (Inguinalhernie) | Nabelbruch (Umbilicalhernie) | Epigastrische Hernie (Weichteilbruch oberhalb des Nabels) | Narbenbruch

Darmausgang (Anus)

Anitis (entzündliche Erkrankungen im Analbereich) | Hämorrhoidalleiden | Kryptitis (Entzündung im Bereich des Enddarms) | Analfisteln · Analabszesse | Papillitis (Entzündungsreaktion der Analpapillen) | Bindegewebsvermehrung (Fibrose) | Analfibrom (Katzenzahn) | Proktitis (Entzündung der Rektumschleimhaut) | Colitis ulcerosa · Morbus Crohn | Periproktitis (Entzündung des umgebenden Bindegewebes | von Rektum (Mastdarm) und Anus (Periproktium) | periproktitische Abszesse | Polypen (gutartige Schleimhautgeschwülste) | Tumore

Venen (Varizen)

Venen (Varizen)

Magen

Magen

Was passiert nach der Operation?

Nach erfolgter Operation lege ich großen Wert auf eine gute und sorgfältige Nachbehandlung, die für den Heilungsverlauf von entscheidender Bedeutung ist.

Die Nachsorge umfasst nicht nur den Verbandswechsel und die Nahtentfernung, sondern auch die Beratung zu Ernährung, Bewegung und Lebensstil durch interdisziplinäre Zusammenarbeit im Team der Ordination Gesund in Schönbrunn, damit der neu gewonnene Gesundheitszustand bewusst gelebt und genossen werden kann.

Koloskopie – Vorsorge und Therapie in einem Untersuchungsgang

Ein gesunder Lebensstil und ein regelmäßiger medizinischer „Check Up“ tragen dazu bei, dass Erkrankungen erst gar nicht auftreten. Dabei ist die Koloskopie ab dem 50. Lebensjahr (bei familiärem Risiko bereits früher) eine Maßnahme, die Tumorvorsorge und Behandlung durch Entfernen von auffälligen Darmpolypen im gleichen Untersuchungsgang ermöglicht. Diese werden mittels Schlinge oder Zange entfernt und anschließend histologisch untersucht. Damit die Koloskopie für Sie schmerzfrei abläuft, führe ich diese ausschließlich im Dämmerschlaf mittels leichter Sedierung durch.

ABI-Messung

Die Messung des Knöchel-Arm-Index ist ein schmerzloses Untersuchungsverfahren zur Diagnostik der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (PAVK). Dabei wird der Blutdruck an allen 4 Extremitäten gleichzeitig gemessen und dabei Strömungsunterschiede ermittelt, die auf einen Gefäßverschluss hindeuten können.

In der Ordination Gesund in Schönbrunn arbeite ich mit allen anderen Fachrichtungen und Spezialisierungen zusammen, um Sie beim Erhalt Ihrer Gesundheit zu unterstützen.

Prim. Priv. Doz. Dr. Christoph Ausch ist Facharzt für Allgemeinchirurgie, Viszeral- und Gefäßchirurgie und Vorstand der Chirurgischen Abteilung Krankenhaus Göttlicher Heiland.